Wetter Juli 2010

Der 31 tägige Monat und 7te des gregorianischen Kalenders, ist nach dem römischen Kaiser "Julius Cäsar" benannt - dieser führte damals den römischen Kalender ein. Alte Bezeichnungen für diesen klassischen Sommermonat waren der "Heumonat", "Heuet" (das Grass wurde das erste Mal im Jahr gemäht) oder auch Honigmond (vermutlich wegen der häufigen Hochzeiten im Zeitraum Mai bis August)...
Oder interessiert Sie der Juli 2011

100 jähriger Kalender

Der Kalender der im Original schon im späten Mittelalter durch den Abt. des Zisterzienserklosters Langheim Mauritius Knauer (1613-1664) als Calendarium Oeconomicum Perpetuum Practicum erfunden wurde. Im Prinzip bedeutet das, dass sich das Wetter alle 7 Jahre quasi wiederholen soll... deswegen haben wir auf Daten von 2003 zugegriffen und hoffen mal auf einen vergleichbaren Traumsommer...

Sonnejahr 2010

Raum Berlin:
Für einen Juli startet dieser mit 24°C zu kühl und es wird bis 05.07 auch nicht besser... die Höchstemperatur sinkt noch ab bis 18 Grad. Danach entwickelt sich der Monat im Zickzack Kurs aber ganz gut ab dem 14.07 werden 26°C nicht mehr unterschritten. Spitzenwerte am 11.07 mit 28Grad, 16.07 mit 32°C und 19/20 mit 33Grad, sowie mit einem Spitzenwert am 27.07 mit satten 34 Grad. Wie die Temperaturen entwickelt sich auch die Anzahl der Sonnenstunden im Juli mit einem auf und ab... besonders schlecht ist die Periode vom 4-6 Juli mit fast keiner Sonne am Himmel ! auch der neunte und der sechsundzwanzigste erreichen die 4 Sonnenstunden nicht. Spitze sind der 11/14/15/16/19/20/22/29 Juli. Nur an 12 Tagen regnet es überhaupt im Juli, richtig viel nur am 11/17/24/27/28 Juli.
Raum Köln/Bonn:
Auch am Rhein beginnt der Monat mit nur 21°C um dann sogar zum 05.07 auf 17 Grad abzusinken, die Gute Nachricht, das ist der schlechteste Wert, weniger Tageshöchstemperaturen gibt es bis zum Monatsende nicht mehr. Die Wärme kommt, aber auch hier im Zickzack... erster Warmtag ist der 08.07 mit 26Grad, dann der 11.07 mit 30 Grad, Spitze auch vom 12-16 mit einem Höchstwert von 36°C und nochmal 35 am 20ten um dann bis Monatende wieder auf 22-26 Grad abzusinken. Viele Tage mit Wolken im Juli, besonders schlecht sind 01-05.07, der 7/9/17/23/24/26/27/29 an denen nicht einmal 4 Sonnenstunden erreicht werden. Spitze am 10/13/14/15/16/19/28 mit mehr als 12 Stunden Sonne am Tag. Die meisten Tage regnet es im Juli überhaupt nicht bzw 10x nur weniger als 2mm, Ausreiser sind jedoch der 21te mit 18mm, der 24te mit 8mm und der 26.07 mit 10mm.
Raum Stuttgart:
Was für ein Monat fürs Schwabenländle... zuerst beginnt er mit nur 20°C um dann 2 Tage später noch auf 19Grad abzusinken... jetzt geht es aber bis zur Monatsmitte mit einem leichten Einbruch konstant nach oben mit den Höchstwerten. Freibadwerte von 26Grad vom 09.07 - 16.07 (Spitzenwert 34°C) am 17.07 ein totaler Zusammenbruch auf nur noch 22 Grad um 2 Tage später schon wieder die 34 Grad zu erreichen. Nicht ganz so schnell, jedoch stetig sinken die höchsten Werte bis Monatsende auf bis zu 23 Grad ab. Die Sonne meint es aber gut mit uns, die meisten Tage weit über 6 Sonnenstunden, die einzigen Tage die nichts taugen sind der 4/5/17/25/27/30 Juli. Spitze am 13.07 - 15.07 mit jeweils über 14 Stunden Sonne am Tag. Nur an 9 Tagen besteht überhaupt ein Regenrisiko... schlechter der Monatsanfang, 16/17/21/27 Juli - also nichts zu meckern für die Sonnenanbeter.

Der Juli ist dann einfacher für die Wettervorhersage... Hitze, unwetterartige Regenfälle... mehr Sommerwetter an der Nordsee, Ostsee (Beachwetter).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren